0721 - 96 70 445
Montag - Freitag . 09.00 - 13.00 Uhr . 13.30 - 17.30 Uhr
Drucken

Aquitanien

Bordeaux-Wein und Armagnac, Austern und Trüffel – Aquitanien und die Atlantikküste genießen

Aquitanien Atlantikküste

Es ist eine spannende Region: Da die berühmtesten Weingüter der Welt, dort der längste Sandstrand Europas. So weit das Auge reicht brausen Wellen heran und benetzen die langgezogenen Sandstrände, die den 270 km langen Atlantikküstenstreifen säumen. Eine Wanderung auf die größte Sanddüne Europas, die Pilat-Düne, wird belohnt mit einem herrlichen Sonnenuntergang. Der angenehm-süßliche Duft der Pinienwälder lässt einen tief durchatmen.

Noch besser duftet der berühmte Bordeaux-Wein, der am besten zu köstlichen Fischgerichten, Muscheln und Austern genossen wird. Die Innenstadt Bordeaux’ erstrahlt in einem einheitlichen Gewand aus dem 18. Jahrhundert und lässt sich leicht zu Fuß besichtigen. Rings um die Stadt lockt ein hochklassiges Weinland zur Erkundung. Im Norden die Weinfelder der Médoc-Halbinsel zwischen Atlantikküste und Gironde, im Osten Saint-Emilion, wo die Rebstöcke bis an die Stadtmauer reichen. Ganz im Süden die edelsüßen Weine des Sauternais.

Doch es ist nicht nur der Wein allein: An der Atlantikküste kommen der Gourmand wie der Gourmet, der Vielfraß und der Feinschmecker gleichermaßen auf ihre Kosten. Gaumenfreuden gelten in Südwestfrankreich als größtes irdisches Gut. Schon ein flüchtiger Blick in eine Markthalle genügt, um von dem üppigen Angebot an Meeresfrüchten und Fischen, Fleisch und Geflügel, Gemüse und Käse einen Eindruck zu bekommen. In den Restaurants werden Austern aus Arcachon, Lamm von Pauillac und köstliche Gänseleber aus dem Périgord, serviert. Wer kann all diesen Verlockungen widerstehen?

Essen & Trinken

Bordeaux-Weine:
Der Name Bordeaux der für die Hauptstadt Aquitaniens steht, ist für viele Feinschmecker ein Synonym für die in der ganzen Welt berühmten Weine.
Bordeaux ist mit ca. 120.000 Hektar eines der größten Qualitätsweinanbaugebiete der Erde. Wer jedoch denkt, Bordeaux Wein wäre ein reiner Wein, der irrt. In Frankreich ist der Verschnitt (Mischung von verschiedenen Weinen oder Rebsorten) nicht nur erlaubt, sondern wird sogar oft für die Herstellung berühmter Markenweine, wie auch dem Bordeaux, verwendet. Dadurch wird die Geschmackszusammensetzung des Endprodukts verfeinert und vervollständigt. Die genauen Mischverhältnisse werden natürlich wie ein Betriebsgeheimnis behütet.
Rezept für Poulet basquaise:
Nehmen Sie ein 1,5 kg schweres Hühnchen u schneiden es in 8 Stücke. Schälen u vierteln Sie 800g Tomaten, halbieren Sie 2 grüne Paprika, entfernen die Kerne u schneiden schmale Streifen. Schälen Sie 2 Zwiebeln u 3 Knoblauchzehen u hacken diese in feine Stücke. Die Hühnchenstücke braten Sie in 3 El Olivenöl in einem Schmortopf an. Fügen Sie Zwiebeln u Knoblauch hinzu u lassen Sie das Ganze für einige Minuten schmoren. Anschließend mischen Sie Tomaten u Paprika unter u fügen 1/2 Tasse heiße Geflügelbrühe hinzu. Geben Sie Salz u Pfeffer hinzu u lassen Sie das Hühnchen geschlossen bei schwacher Hitze 30 Minuten garen. Kochen Sie 250 g Langkornreis in einem Topf mit Salzwasser u 2 EL Olivenöl und würzen ihn mit 1 EL Paprikapulver. Legen Sie anschließend den Reis auf eine heiße Platte, darüber die Hühnchenstücke u gießen Sie zuletzt die Soße darüber. Bon Appétit!

Reisetipp

Unsere kulinarische Reise „Périgord – Das Paradies der Feinschmecker“ entführt Sie in das Land der Genüsse und lässt Sie die kleinen und großen Kostbarkeiten dieser Region entdecken: Abendessen mit Spezialitäten der Region, u.a. auch im Sternerestaurant, Besichtigung einer Nussölmühle und einer Distillerie, Besuch einer Ziegenfarm, Weinprobe und Degustation von traditioneller Foie Gras. Hier kommt jeder auf seine Kosten! Höhepunkt dieser Reise ist eine Trüffelkochvorführung mit anschließendem Trüffelmenü in der Auberge de la Truffe in Sorges!

Unser Reiseangebot finden Sie hier!

Wissenswertes

Neben Wein und den langen Sandstränden locken traumhafte Gärten. Erleben Sie die Landstriche von Dordogne und Périgord, die zu den ältesten und reichsten Kulturlandschaften Europas zählen. Entdecken Sie das Schloss von Hautefort mit seinem französischen Garten und englischen Park, die traumhaften „Gärten des Imaginären“ im Tal der Vézère, den Bambuspark von Planbuisson und als Höhepunkt die Gärten des Herrenhauses von Eyrignac.

Unser Reiseangebot finden Sie hier!